1. Nährstoffboden sinnvoll? # 1
    bounce

    Nährstoffboden sinnvoll?

    Hallo,

    habe Sand in meinem Becken und nach einem Jahr muss ich sagen das ich doch hätte lieber zu Kies greifen sollen.

    Ich überlege nun bevor ich alles mit Kies ersetzte einen Hährstoffboden zu benutzen.

    Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Ich habe auch bald eine Co2 Anlage!

    Danke für die Antworten!

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Nährstoffboden sinnvoll? # 2
    schlafsäckchen
    Hallo!!!

    Nährstoffboden kann nicht schaden.Ich habe den Dennerle Depoint-Mix 120 und bin sehr zufrieden z.b.meine Echi die ich erst seit ca. 1monat im AQ habe hatt schon ch 15-20 cm lange Wurtzeln bekommen ,außerdem kann der Boden auch bis zu einem gewissen grad überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser nehemen und bei bedarf wieder abgeben.


    Das mit der co2 Anlage würde ich ersteinmal sicher stellen das du wirklich eine brauchst.
    Geändert von schlafsäckchen (29.05.2006 um 21:50 Uhr)

  4. Nährstoffboden sinnvoll? # 3
    Knut
    Hallo,

    ich habe seit mehr als 3 Jahren in meinen Becken Sand als Bodengrund. Ich kann keine Nachteile gegenüber Kies feststellen.
    Jetzt, nach meinem Umzug und der Lektüre von D. Walstad, Das bepflanzte Aquarium, habe ich das erste Becken mit Orchideenerde unter dem Sand ausgestattet. Das Becken steht zwar gerade erst wieder gut 2 Wochen, aber die Pflanzen entwickeln sich bisher prächtig!

  5. Nährstoffboden sinnvoll? # 4
    Lizzard
    Hi,

    ich habe ein Sandbecken und zwei Kiesbecken mit Nährstoffboden. Ich habe in meinem Sandbecken nur ostafrikanische Buntbarsche und somit sehr anspruchslose Pflanzen drin, obwohl ich kurzfristig auch erfolgreich zwei Tigerlotus in diesem Sand gezogen habe.

    Aber meine anderen beiden Becken habe ich mit einer recht dünnen Schicht Nährstoffboden ausgestattet und jeweils noch eine Bodenheizung unten drunter angebracht (Niedervoltkabel). Ich muss sagen, ich bin extrem zufrieden mit dem Pflanzenwachstum. In beiden habe ich ursprünglich zu Beginn auch BioCo2 eingesetzt. Als ich dann einfach mal eine Zeit lang nicht dazu gekommen bin, Ersatzflaschen zu kaufen, habe ich festgestellt, dass das Wachstum auch ohne das Co2 keine Wünsche offen ließ.
    Das Co2 kann natürlich auch einen positiven Nebeneffekt auf den pH-Wert haben, wenn man das wünscht, aber ansonsten bin ich der Meinung, dass es nicht immer unbedingt nötig sein muss.

    @Knut
    das hört sich ja wirklich interessant an mit der Orchideenerde. Kannst du vielleicht mal etwas mehr darüber erzählen?? Vermischt sich das nicht irgendwie auf Dauer mit dem Sand, so dass die Erde irgendwann oben aufliegt? Und wie sieht es mit dem Nährstoffeintrag durch die Erde in das Aquawasser aus? Werden damit nicht auch Algen gefördert? Die meisten Blumenerden sind ja vorgedüngt. Weiß jetzt nicht ob Orchideenerde da eine Ausnahme darstellt. Sicher ist auch der Nährstoffboden für Aquarien vorgedüngt, aber anders oder nicht??
    Geändert von Lizzard (29.05.2006 um 22:13 Uhr)

  6. Nährstoffboden sinnvoll? # 5
    Knut
    Hallo,
    Zitat Zitat von Lizzard Beitrag anzeigen
    Vermischt sich das nicht irgendwie auf Dauer mit dem Sand, so dass die Erde irgendwann oben aufliegt?
    nein bisher nicht, der Sand liegt ja als ca. drei bis vier Zentimeter starke Schicht oben auf.
    Zitat Zitat von Lizzard Beitrag anzeigen
    Und wie sieht es mit dem Nährstoffeintrag durch die Erde in das Aquawasser aus? Werden damit nicht auch Algen gefördert? Die meisten Blumenerden sind ja vorgedüngt. Weiß jetzt nicht ob Orchideenerde da eine Ausnahme darstellt. Sicher ist auch der Nährstoffboden für Aquarien vorgedüngt, aber anders oder nicht??
    Davor hatte ich auch Bedenken. Nachdem ich aber gelesen hatte, dass d. Walstad Gartenerde und Sand als Bodengrund verwendet, wollte ich es selber auch mal ausprobiern. Orchideenerde besteht hauptsächlich aus Rindenstücken und ähnlichem. Dazu habe ich 3 - 4 gute Hände voll normale Blumenerde aus dem Gartenmarkt gegeben. Bisher habe ich keine Nachteile feststellen können. Allerdings habe ich den Nitratwert bisher auch nicht gemessen. (Ich müsste mir den Test erst anrühren, dazu war ich bisher zu faul).
    Gedüngt habe ich bisher natürlich auch noch nicht. Es sollten ja noch genügend Nährstoffe im Wasser sein, da ich unser relativ weiches Leitungswasser nicht weiter aufbereitet habe.
    Geändert von Knut (30.05.2006 um 10:35 Uhr)

  7. Nährstoffboden sinnvoll? # 6
    Lizzard
    Hi Knut,

    sehr interessant - vielleicht kannst du mal ein Projektbericht dazu machen? Ich denke das interessiert einige Leute hier. Mich auf jeden Fall!

Ähnliche Themen zu Nährstoffboden sinnvoll?
  1. Nährstoffboden unterm Sand???: hallo zusammen brauche eine kurze schnelle...
    Von Algenzüchter85 im Forum Süßwasser Aquarien Einrichtung und Pflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 07:21
  2. HQI Sinnvoll ?: Hallo allerseits, nachdem wir seit einem...
    Von Patanegra im Forum Beleuchtung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 18:53
  3. Nährstoffboden schädlich für Garnelen???: Hallo, vor ein paar Tagen habe ich gehört...
    Von Elalia im Forum Garnelen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 18:58
  4. Nährstoffboden sinnvoll?: Hallo, habe Sand in meinem Becken und nach...
    Von bounce im Forum Süßwasser Pflanzen, Algen & Düngung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 10:33
  5. was ist sinnvoll???: Hallo Allerseits, heute habe ich mal wieder...
    Von Gast10602 im Forum Sonstige Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2003, 12:19
Weitere Themen von bounce
  1. Hallo, ich habe mir einige Beiträge...
    im Forum CO2 Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 16:10
  2. Hallo, habe mir bei ebay eine Rückwand...
    im Forum Sonstige Technik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 22:27
  3. Hallo, also ich bin heute aus dewm Urlaub...
    im Forum Skalare
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 00:11
  4. Hi, habe mir gleich zu Anfang einen...
    im Forum Sonstige Technik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 10:20
  5. Hallo, so mein Unterschrank ist nun endlcih...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 00:06
Andere Themen im Forum Süßwasser Pflanzen, Algen & Düngung
  1. Hallo, Ich habe diesen Mittwoch meine...
    von Borneo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 20:21
  2. Hallo Unterwassergärtner, könnt ihr mir...
    von Gast39233
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 22:36
  3. Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dem...
    von Koko05
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 17:04
  4. Hallo Leute! Seit ein paar Tagen habe ich in...
    von Gast27401
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 20:26
  5. Hallo zusammen, habe mir gestern eine Crinum...
    von Gast4064
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2003, 20:24

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

aquarium orchideenerde

braucht man nährstoffboden im aquarium

muss erde ins aquarium

nährstoffboden für aquarium

nährstoffboden für aquarium selber machen

nährstoffboden im aquarium

orchideenerde im aquarium

nährstoffboden sinnvoll

aquarium nährstoffboden notwendig

aquarium substrat sinvoll

bracuen aquariumpflanzen nährstoffboden

benötige ich einen nährstoffboden für mein aquarium

aquarium erde notwendig

substrat aquarium sinnvoll

aquarien erde nötig

nährstoffboden für aquarium kaufen

aquarium pflanzen erde nötig

aquarium ohne nährstoffboden nur kies

orchideen erde ins aquarium

orchideen erde ins aqurium

muss ich unbedingt nährstoffboden

aquarium pflanzen erde bei sand sinnvoll

nährsoffboden sinnvoll

orchideenerde sinnvoll

aquarium nährstoffboden sinnvoll

Stichworte
Sie betrachten gerade Nährstoffboden sinnvoll?.