Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline

  1. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #1
    Aquaricus

    Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline

    Hallo an alle,

    bin neu hier im Forum und hab gleich mal ne frage an euch. Befasse mich nun seit einigen Tagen mit dem Thema Außenfilter...

    Bin nicht ganz neu in der Aquaristik, jedoch schon ne ganze weile ohne Becken gewesen.
    Also mehr oder weniger, wieder ein Anfänger

    Habe mir ein Juwel Vision 450 zugelegt, welches noch ungefüllt in der unteren Etage steht.
    Wie Ihr dem Titel entnehmen könnt, brauche ich entscheidungshilfen bzw. Erfahrungsberichte oder auch Ratschläge von Aquarianern hier im Forum zum Thema welchen Außenfilter ich ans Becken hängen soll.

    Nach Tagelangem lesen in Foren bin ich nun etwas verunsichert, da die Meinungen sehr weit auseinander gehen.

    Im ersten Moment habe ich mich für den JBL 1901 greenline entschieden, bin dann auf den EHEIM 3e 700 umgeschwenkt...
    weil eben die Meinungen so weit auseinander gingen und Teils sehr schlechte Erfahrungsberichte über beide Filter zu lesen waren , habe ich mich nun entschlossen selbst einen Beitrag zu Schreiben um mir ein besseres Bild machen zu können.
    Hierfür bitte Ich um eure mithilfe...vielen Dank im Voraus.

    Wie oben zu lesen wird es ein 450 Liter Becken. Besatz steht noch nicht ganz fest...Es geht aber in die Richtung Gemeinschaftsbecken mit Pflanzenbesatz...aber es soll Übersichtlich bleiben und nicht Überfüllt wirken.

    Ein JBL UV-C klärer mit 11 Watt kommt hinter den Filter, möchte diesen gerne von Anfang an einbauen um nicht später noch einmal anfangen zu müssen.
    Was haltet ihr davon? Sinnvoll oder nicht notwendig ?

    Dann zum Außenfilter.
    Klar wäre es schön hier Paar Euros Sparen zu können (JBL) gegenüber dem EHEIM, ist aber kein muss.
    Beide Filter wurden bestellt. (der EHEIM kam heute an...cooles Teil)
    Wenn dann soll alles ordentlich laufen und auch Funktionieren.

    Habe bewusst einen Größer Dimensionierten Filter gewählt um die Standzeit zu verlängern bzw. dem Leistungsverlust vorzubeugen oder entgegen zu wirken.
    Und ich halte es für Sinnvoller mehr Filtervolumen zu haben
    War das die richtige Entscheidung?
    Oder sind beide zur Auswahl stehenden Filter zu groß für ein 450er.

    Zu welchem Filter würdet Ihr Tendieren JBL oder EHEIM?

    Beste Grüße aus Koblenz

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #2
    th_dx100
    Audi oder BMW das ist die gleiche Frage.
    Einer sagt so der andere so. Ich habe an einen 200l Becken den 1501e von JBL läuft super das Teil macht eine sehr gute Arbeit und habe seit 2 Jahren kein Problem. Es gab das technische Problem mit der Kopfdichtung, dieses wurde mit einer neuen Kopfplatte gelöst. Habe JBL angeschrieben wie und wo ich dieses Teil bekommen kann. 2 Tage später hatten sie mir eins geschickt und das kostenlos. Also vom Service sind die Jungs vom JBL Top.

    Auch die Technik ist gut. Deine Entscheidung einen größeren zu nehmen kann ich nur unterstützen. Man kann nicht zuviel Filter haben.
    Was wichtig ist was haben die Händler in der Nähe für Filter im Programm. Das kann mal wichtig werden wenn am Samstag was schief geht.
    Es ist wirklich eine Glaubensfrage. Wir haben zwei Becken und beide laufen mit JBL.

    Würde aber dann wenn du EHeim nimmst auch den UV von denen nehmen. Verschiedene Hersteller unterschiedliche Anschlüsse --> doppelte Ersatzteile weil nicht untereinander austauschbar.
    Warum 3e und nicht ohne e brauchst du den PC Anschluss?

  4. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #3
    -phil-
    Moin,
    wenn Geld keine Rolle spielt, dann mach das so und nimm den Eheim.
    Prinzipiell ist es sinnvoll angemessene Technik einzusetzen. UV habe ich niemals gebraucht... wozu?
    Für ein Becken mit Fischen, die wenig Strömung mögen, ist das eine halbe Katastrophe.
    Viel hilft nicht immer viel...
    Reinigungsintervalle von den genannten zu den nächst kleineren Modellen werden sich im Bereich abspielen, in dem das unrelevant ist. Ob ich den Filter nun 2x oder 3x im Jahr öffne ist völlig Wurscht. Die Begleiterscheinungen sind mir da wichtiger.
    Beispielsweise würde mir ein Eheim 3 600 ausreichen. Nicht nur die Anschaffungskosten spielen da eine Rolle und Spielerei macht vielleicht Spaß, ist aber keine Gelingensbedingung für seriöse Aquaristik.
    Für mich wäre ein 35W verbrauchender überdimensionierter Außenfilter "Perlen vor die Säue".
    Das Geld würde ich besser investieren.

  5. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #4
    Aquaricus
    Themenstarter
    @th_dx100

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Klar ist es eine Glaubensfrage welchen Filter man nimmt, eventuell hätten ja auch jetzt zehn verschiedene Mitglieder Geschrieben "Nimm bloß diesen oder jenen nicht"


    Zumindest war der Gedanke einen größer dimensionierten Filter zu Kaufen , nicht der falsche.


    Wahrscheinlich gibt es bei den Filtern auch welche die montags produziert werden, vielleicht deshalb die weit auseinander gehende Meinung zu verschieden teilen.


    Die Händler im näheren Umkreis führen alle beide Marken, diese Überlegung fält also auch schonmal aus .


    Warum den Eheim mit Electronic ?? Der eventuell vergleichbare 3 600 ohne e hat meiner Meinung nach viel weniger Filter Volumen. Und vor allem viel weniger Pumpenleistung.


    Das PC Interface werde ich bestimmt auch ml nutzen, da ich eigentlich doch recht Technik verliebt bin....Die Funktionen die er hat fand ich ich ganz gut, ob diese nun wirklich von nutzen sind sei dahin gestellt.
    Vielleicht ist es nützlich diese zu haben, vielleicht erweist es sich aber auch als vollkommen unbrauchbar ...wobei ich schon denke das sich ein solch großer Hersteller wie EHEIM etwas dabei gedacht hat...haben sich ja über viele Jahrzenhnte am Markt einen Namen gemacht...


    Ich denke ich werde beide Filter Kaufen, wenn der EHEIM sich als Fehlkauf herausstellen sollte, kommt der Jbl zum Zug ....Desweiteren denke ich kann es nicht schaden , einen Fast gleichwertigen Ersatz zuhause stehen zu haben. Sollte halt mal etwas den Geist aufgeben .
    Geändert von Aquaricus (19.01.2014 um 16:51 Uhr) Grund: Kein Name

  6. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #5
    -phil-
    Hi,
    Zitat Zitat von Aquaricus Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es nützlich diese zu haben, vielleicht erweist es sich aber auch als vollkommen unbrauchbar ...wobei ich schon denke das sich ein solch großer Hersteller wie EHEIM etwas dabei gedacht hat...haben sich ja über viele Jahrzenhnte am Markt einen Namen gemacht...


    Ich denke ich werde beide Filter Kaufen, wenn der EHEIM sich als Fehlkauf herausstellen sollte, kommt der Jbl zum Zug ....Desweiteren denke ich kann es nicht schaden , einen Fast gleichwertigen Ersatz zuhause stehen zu haben. Sollte halt mal etwas den Geist aufgeben .
    Logisch. Nachfrage erzeugen und das klappt ja auch
    Jeder gescheite Betrieb möchte mehr einnehmen als ausgeben und durch möglicherweise neue Produkte auf sich aufmerksam machen.
    Wenn du gerne Spielereien hast, dann ist das doch auf dich zugeschnitten. Ich sage lediglich, dass man es nicht braucht.
    Ich brauche auch keinen Austauschfilter aber es kommt dir sicher nicht auf die 200€ an.

  7. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #6
    tkay
    Hi!
    Ich bin ja auch ein Eheim 3e Fanatiker, aber wenn Du in Richtung UVC gehen möchtest, dann würde der Jbl mehr Sinn machen. Der Grund ist einfach: der 3e hat Sensoren, die den Durchfluss messen, wird dieser durch irgendwelche Widerstände begrenzt, kann es zu 2 möglichen Szenarien kommen: entweder der Filter blockiert komplett oder er erhöht nur die Drehzahl. Normalerweise sollte es schon klappen, aber wie Phil schon geschrieben hat NUR mit einem Eheim Uvc, weil die strömungstechnisch besser laufen. Die klassische "U Form" der anderen Uvc Hersteller erzeugt leider zuviel Widerstand.
    Die Eheim 3e Serie ist wirklich echt genial, klar sie kostet ordentlich, aber sie bietet eine hohe Qualität und eine Fülle von Funktionen, ob man die jetzt mag oder nicht ist ja nun jedem sein Geschmack.
    ABER @ Phil die angegebenen 35 Watt wird der nur dann verbrauchen, wenn der Filter Non Stop auf Volllast läuft, was eigentlich kaum einer braucht (bei der Leistung!).
    Das ist ja das schöne bei der 3e Serie: man drosselt den Filter nicht mit dem "blöden" Absperrhahn, sondern über die Motordrehzahl, die dann ja letztendlich auch über den Stromverbrauch entscheidet.
    @ Aquaricus: wenn Du das Geld übrig hast, würde ich mir diesen tollen Eheim Filter holen, aber ich würde erstmal auf einen Uvc verzichten und das Becken erstmal so "befeuern", denn pauschal einen Uvc anbringen ist einfach gesagt überflüssig. Kauf Dir den Filter, informiere Dich über den wirklichen Sinn eines Uvc´s und lass das Becken erstmal laufen. Wenn Du dann einen der ganz speziellen Fälle hast, wo Du unbedingt einen Uvc brauchst, kannst Du Dir immer noch so einen von Eheim (reflex heißen die übrigens) holen.
    Bedenke bei dem Filterkauf übrigens auch, dass da von Haus aus keine Filtermedien dabei sind (außer Vorfilter + Fließ), das musst Du rechtzeitig vorher vergleichen und dann beim billigsten Anbieter kaufen. Die original Filtermedien sind schon echt gut, aber auch verdammt teuer!

  8. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #7
    -phil-
    Hi,
    Zitat Zitat von tkay Beitrag anzeigen
    Normalerweise sollte es schon klappen, aber wie Phil schon geschrieben hat NUR mit einem Eheim Uvc, weil die strömungstechnisch besser laufen.
    1. Das war ich nicht!

    2. Der e1901 braucht glaube ich auch etwa 35W.
    Andreas was braucht dein gedrosselter 'e' nochmal? Du hast den 350, oder?
    Ich glaube ich möchte da nochmal bei dir nachhaken.

    3. Die Filtervolumina des III 600 und des III e700 unterscheiden sich nicht allzusehr. 1,5l sind nicht viel.
    Seltsamerweise unterscheidet Eheim inzwischen teilweise zwischen Behälter und FIltervolumen.

  9. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #8
    tkay
    Zitat Zitat von -phil- Beitrag anzeigen
    1. Das war ich nicht!

    2. Der e1901 braucht glaube ich auch etwa 35W.
    Andreas was braucht dein gedrosselter 'e' nochmal? Du hast den 350, oder?
    Ich glaube ich möchte da nochmal bei dir nachhaken.

    3. Die Filtervolumina des III 600 und des III e700 unterscheiden sich nicht allzusehr. 1,5l sind nicht viel.
    Seltsamerweise unterscheidet Eheim inzwischen teilweise zwischen Behälter und FIltervolumen.
    Hi Phil
    1. Sorry, hab das vorhin irgendwie überlesen, des war ja der mit dem unaussprechlichen Nickname
    2. Ich habe den 2076, also den 450er und der verbraucht je nach Einstellung zwischen 13-18 Watt, wobei das auch immer davon abhängt, wie verdreckt der Filter ist, weil dadurch dreht der Motor ja höher.
    Angegeben ist der 450er Filter übrigens mit 10-35 Watt, wobei das halt immer eine Frage der Durchflussmenge ist.
    3. Der Jbl hat zwar ein minimal größeres Behälter Volumen, aber soviel mehr ist das auch nicht im Vergleich zum 2078, der mit Vorfilter ja auch seine 8,6 Liter hat. Die Unterscheidung zwischen Behälter - und Filtervolumen finde ich eine sehr gute und wichtige Methode, die Fakten schnell und einfach zu präsentieren. Wie man da ja schnell erkennen kann, ist das schon ein großer Unterschied.
    Als letzten Punkt möchte ich nochmal den Punkt Leistung ansprechen: man schaue sich mal die Anleitung des Jbl e1901 an:
    http://www.jbl.de/de/download/10558/..._greenline.pdf
    Dort steht, dass der Filter MIT Schläuchen (1,5m) und Filtermassen NEU gerade mal 1100 l Durchflussmenge schafft.
    Ich will ja nicht angeben, aber mein Filter mit ca. 1,3 m langen Schläuchen hat diesen Wert in den 1. Tagen auch locker geschafft, laut Anzeige war bei knapp 1250 l Schluss. Man bedenke allerdings, dass meiner "nur" 1700 l brutto schafft, der größere hat nochmal ein ganzes Stück mehr Dampf, der kommt je nach Schlauchlänge auf ca. 1450 l (laut meinem Kumpel, der den hat).
    Diese Werte sind im Alltag natürlich nicht zu erreichen, da hier die Filtermedien schön mit Bakterien und anderem Dung gefüllt sind und die Schläuche mit der Zeit auch Power kosten.
    Apropos Schläuche: der Jbl hat die Schlauchgröße 19/25 mm, was ich generell ja nicht schlecht finde, aber ein großes Problem wird man damit ganz schnell bekommen:
    Zubehör wird man in der Schlauchgröße wohl nur schwer bis gar nicht bekommen, da wird man dann hauptsächlich auf die Jbl original Ersatzteile zugreifen können. Im Vergleich zu 16/22 mm, wo es ja fast alles für gibt, natürlich ein klarer Minuspunkt für Jbl´s Sondergröße.

  10. Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline #9
    Gulp
    Zitat Zitat von -phil- Beitrag anzeigen
    Hi,

    snip ....

    3. Die Filtervolumina des III 600 und des III e700 unterscheiden sich nicht allzusehr. 1,5l sind nicht viel.
    Seltsamerweise unterscheidet Eheim inzwischen teilweise zwischen Behälter und FIltervolumen.
    Das macht allerdings etwas aus, wegen eines Defekts im Pumpenkopf meines Prof IIIe 700 hab ich mir aufgrund der fast identischen Leistungsdaten den Prof III 600 als Reserve zugelegt, um den Prof IIIe ohne grossen Zeitdruck reparieren zu können.

    Der 700 ist deutlich grösser und fasst pro Filterkorb 2L Filtermasse hat also 8L Filtermasse wenn man ihn wirklich voll macht, der 600 hat "nur" 4 x 1 L Filtermasse mitgeliefert und "kann" auf maximal 6L gefüllt werden (wovon aber die Anleitung eigentlich abrät).

    Das macht in der Standzeit allerdings deutlich etwas aus, der Wattefilter muss wesentlich häufiger gewechselt werden und der Durchfluss lässt ebenfalls deutlich schneller nach, den 700 konnte ich problemlos 4-6 Monate ohne Reinigung an meinem 400L Becken betreiben, der 600 schafft gerade mal 2-3 Monate.

    Von daher bin ich zwar nicht enttäuscht, aber ich würde den 700er immer vorziehen.

    Grüsse

    Gulp

Andere Themen im Forum Filterung und Belüftung

  1. Eheim 2327 Intervall-Thermo-Außenfilter
    Hallo Zusammen, ein Bekannter hat diesen Filter...
    von th_dx100
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 12:39
  2. Möglichkeiten für Filtereinlauf gesucht bei der Luftblasen entstehen
    Hallo, ich habe den Filtereinlauf über ein...
    von Oli71
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2013, 17:02
  3. Problem mit Eheim Prof. 3 (2080) 2. Ansaugleitung lässt sich nicht aktivieren
    Hallo, haben zur Zeit ein Problem mit der 2....
    von Summerdream
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 19:38
  4. Vorfilterblock für Außenfilter ?
    Hallo Gemeinde, ich habe bereits zum Thema...
    von frank667
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 08:29
  5. Filter für 12l
    Hallo, suche eine Möglichkeit ein 12l Becken zu...
    von Gast14186
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 15:42

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

JBL e1901

jbl 1901 laut

jbl 1901 erfahrungen

erfahrung jbl 1901

jbl e1901 oder eheim 2078

e1901 malawi

jbl1901

Stichworte

Sie betrachten gerade Eheim Professional 3e 700 (2078) oder Jbl Christal Profi e1901 greenline.