1. MalawiBecken (200 liter) #1
    Gast8939

    MalawiBecken (200 liter)

    hiho !
    also ich hab mich nach langem überlegen dazu entschlossen ein malawibecken einzurichten.
    ich hab von damals noch ca. 7 größere weisse kalksteine , von diesen steinen möchte ich mir noch weitere holen damit ich das komplette becken ausfüllen kann und in die spalte möchte ich wasserpflanzen mit dicken blättern einsetzen(anubias/javafarn).
    als untergrund würde ich gerne hellen sand nehmen , oder is das nicht sogut ? (was würde dagegen sprechen)
    die frage is bloß , wie ich das mit dem besatz machen soll........ die meisten barsche werden ja ziemlich groß und 200liter is ja nicht gerade besodners viel
    ich würde gerne 2-3 arten (jeweils in gruppen) einsetzen , ich weiss halt nicht welche , es wäre echt super wenn ihr mir tips geben könntet , bitte fügt mir einen link zu den fischen hinzu wenn ihr mit den lateinischen namen losschiesst (is für mich wie bahnhof)
    die fische sollten schöne farben haben und wie gesagt nicht zu groß werde und sich gut vertragen .
    wie soll ich das mit den welsen lösen?
    yellows würde ich mir zb gerne reinsetzen.

    würde mich über hilfe freuen. gruß denis


    das becken hat übrigens die maße 100x50x40

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. MalawiBecken (200 liter) #2
    bastilator
    mahlzeit!

    da kann ich dir die seitemalawisee.com nur empfehlen!

    ich wollte mir auch ein malawisee bechen machen (auch 200L)
    hab mich aber dann doch für ein gesellschafts becken endschieden.

    MfG Basti n:

  4. MalawiBecken (200 liter) #3
    Gast8939
    wow danke , genau so eine seite hab ich gebracht

    sooooooooooo ich hab mir jetzt mal die arbeit gemacht und alle barsche auf africanfish.com durchgestöbert und hab mal ein paar schöne rausgepickt die auch nicht so groß werden


    Aulonocara baenschi http://www.africanfish.com/htm/fisch_003.htm
    Aulonocara chitande http://www.africanfish.com/htm/fisch_004.htm
    Aulonocara hueseri http://www.africanfish.com/htm/fisch_007.htm
    Aulonocara sp. "Iwanda" http://www.africanfish.com/htm/fisch_009.htm
    Aulonocara maylandi http://www.africanfish.com/htm/fisch_010.htm
    Aulonocara Red Rubin http://www.africanfish.com/htm/fisch_176.htm
    Aulonocara stuartgranti http://www.africanfish.com/htm/fisch_013.htm

    Cynotilapia afra http://www.africanfish.com/htm/fisch_030.htm
    Cynotilapia sp. "lion" http://www.africanfish.com/htm/fisch_031.htm

    Pseudotropheus aurora http://www.africanfish.com/htm/fisch_135.htm
    Pseudotropheus callainos http://www.africanfish.com/htm/fisch_137.htm
    Pseudotropheus demasoni http://www.africanfish.com/htm/fisch_173.htm
    Pseudotropheus sp. "kingsizei" http://www.africanfish.com/htm/fisch_144.htm
    Pseudotropheus lombardoi http://www.africanfish.com/htm/fisch_146.htm
    Pseudotropheus saulosi http://www.africanfish.com/htm/fisch_152.htm

    Labidochromis caeruleus(yellow) http://www.africanfish.com/htm/fisch_052.htm


    der lateinische name mit extra url dahinter zu dem fisch.
    jetzt seid ihr gefragt , welche zusammensetzung würdet ihr mir empfehlen für ein 200liter becken?

  5. MalawiBecken (200 liter) #4
    Gast510
    Hallo,
    ich würde 1,4 Aulonocara chitande
    und 1,4- Yellows empfehlen.
    Vielleicht kommen ja noch ab und an ein paar Jungfische
    durch und dann ist es voll genug.

    Grüße
    Jani

  6. MalawiBecken (200 liter) #5
    Gast8939
    kannst du mir vielleicht noch erklären was das genau mit den MBUNDA auf sich hat? die sollen ja aggressiver sein , ist es dann besser wenn ich nur 1 sorte von den mbunas einsetze?

    und wie soll ich das mit den welsen regeln? 3 größere nehmen oder wie? und panzerwelse sollten ja auch kein problem sein?
    wie siehts mit garnelen aus?

    und styropor is für das wasser nicht giftig !?!?!?!? hab da schon einiges gelesen , aber würde gern mal eine genauer antwort haben , da ich am überlegen bin , mir eine rückwand aus styropor zu bauen

  7. MalawiBecken (200 liter) #6
    Gast510
    Hallo,
    Mbuna heißt erstmal nur das diese Fische "in den Felsen" vorkommen.
    Viele von ihnen sind recht Aggressiv, da sie ihren Futterfelsen verteidigen.
    Dagegen ziehen viele Aulonacaras mehr in Gruppen durch die Übergangszone (Übergang von Felsen zu Sand). Sie sind meist nicht so aggressiv.
    Das kann dann im Aq. zu Problemen führen.
    Auch brauchen viele Mbunas eine Pflanzendiät und die Aulonacaras fressen mehr Kleinkrebse (Cyclops, Artemia, Mysis).
    Die Labidochromis "Yellow" sind jetzt nicht so aggressiv und kommen auch gut mit mehr tierischer Nahrung zurecht.
    Daher diese Empfehlung.
    Falls du es noch nicht kennst kannst du dir ja mal die FAQ zum See durchlesen.

    und wie soll ich das mit den welsen regeln? 3 größere nehmen oder wie? und panzerwelse sollten ja auch kein problem sein?
    Welche Welse willst du nehmen?
    Panzerwelse sind auf jeden Fall ein Problem, da sie andere Wasserwerte benötigen.
    Aus dem Malawisee ist Synodontis njassae manchmal im Handel, der wird aber wie die Synodontis aus dem Tanganjikasee zu groß.
    Ich persönlich halte nichts davon Welse aus anderen Regionen dazu zu setzen, und habe daher auch keine Erfahrungen damit.
    Was evtl. geht wäre Lophiobagrus cyclurus aus dem Tanganjikasee.

    Garnelen gingen höchstens Macrobrachium aber auch das habe ich noch nicht ausprobiert.

    Grüße
    Jani

  8. MalawiBecken (200 liter) #7
    Gast8939
    super , danke für die erklärung , also werde ich wohl keine welse etc einsetzen , das problem wäre dann halt wegen den algen , aber die fressen ja dann sowieso die barsche oder?

  9. MalawiBecken (200 liter) #8
    Gast510
    Hallo skeppo,
    es gibt jetzt kein "Gesetz" das vorschreibt in jedem Aquarium Welse zu halten, zumal da längst nicht alle (wie auch der Panzerwels und insbesondere die Synodontis) sog. "Algenfresser" sind.
    Kein Aquarium ist Algenfrei, das geht gar nicht.
    In meinem Malawibecken habe ich extra Leuchten die gutes Algenwachstum ermöglichen, da die Labidochromis wie du schon richtig vermutest die Algenbewachsenen Steine abweiden.
    Das kann man gut an einer bewachsenen Scheibe sehen, an der man die Zahnabdrücke vom "abraspeln" erkennen kann.
    Leider sind 200 L für Malawi- Verhältnisse nur eine
    Pfütze , deswegen sollte man sich da etwas mit dem Besatz zurückhalten.
    Mit ein bischen Glück und vielen Verstecken für Jungfische dürften ja auch bald noch einige hinzukommen.

    Grüße
    Jani

    Edit:
    Schau mal da unten der P. callainos eignet sich auch gut, normalerweise wird der auch nicht so groß

  10. MalawiBecken (200 liter) #9
    Gast9049
    Hallo

    Ich hatte 5 Jahre ein malawi-Becken, auch 200 Liter, würde Dir aber davon abraten, da 200 Liter für Barsche viel zu klein sind...

    Momentan habe ich ein neues 240 Liter Becken, aber selbst in dieses würde ich keine (grossen) Barsche mehr setzen...ich denke man sollte erst ab 400 Liter sich darüber wirklich Gedanken machen.

    Ich hatte 2 verschiedene Arten in meinem Becken (weiss bis heute nicht was das genau war) Die eine Art hat sich munter fortgeflanzt, während die andere wohl 2 Männlein oder 2 Weiblein waren...

    Auf jeden Fall war das Becken schnell viel zu klein.

    Solltes Du dennoch ein Barschbecken haben wollen, würde ich Dir mittelgroben bis groben Kies als Bodengrund empfehlen, da die meissten Barsche sich Höhlen im Boden graben...naja zu mindest hab ich nur gute Erfahrungen mit Kies gemacht, wenn man davon absieht das die Barsche das Becken selbst eingerichtet haben.

    Wichtig ist auch die Steine auf der Glasscheibe am Boden aufzusetzten und nicht auf den Kies, da der wie gesagt unterwühlt wird...

    Hoffe ich konnte helfen, und hab nicht nur Verwirrung gestiftet

  11. MalawiBecken (200 liter) #10
    Gast2151
    Hallo Skeppo,

    leider muss ich dich nun erst mal wieder runter holen.


    200 Ltr. sind einfach zu klein für ein Malawi-AQ.


    Aolonocara's gehören nicht in ein 200 Ltr. AQ! :böse-böse:


    Auch wenn du dich nur auf Mbunas becshränken willst, käme höchstens ein Arten-AQ in Frage, doch spätestens mit den nachwachsenden Generationen wird es dann Platzprobleme geben.


    Malawi's sind sehr territorial und verteidigen ihr Revier auch wehement und entsprechend agressiv. Hierbei kann und kommt es bei zu kleinen AQ regelmäßig zu Verlusten.


    Außerdem:
    Schau dir bitte mal die Bedürfnisse der von dir angesprochenen welse und Garnelen an und vergleiche sie bitte mit denen eines Malawi-AQ. :lesen:


    Ich denke jede weitere Antwort erübrigt sich.


    Also, nochmal, bitte lass es mit den 200'er AQ als Malawi, verschaff dir lieber ein 250 bis 300'er AQ und du hast vielmehr möglichkeiten des Besatzes.

  12. MalawiBecken (200 liter) #11
    Gast7902
    Ich schließ mich da mal dem Joogie an !

Ähnliche Themen zu MalawiBecken (200 liter)

  1. 250 liter Malawibecken?
    250 liter Malawibecken?: Hi!! Findet ihr volgenden Besatz für ein...
    Von stali2000100 im Forum Besatzfragen: über 200 Liter Aquarien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 18:33
  2. 400 Liter Malawibecken
    400 Liter Malawibecken: Hallo, dann möchte ich mein Becken hier auch...
    Von Gast46586 im Forum "bis 400 Liter" - User Aquarien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:52
  3. Malawibecken 300 -450 liter
    Malawibecken 300 -450 liter: Hi, könnt ihr mir en paar tipps zu einem neuen...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 22:30
  4. 460 Liter Malawibecken
    460 Liter Malawibecken: So, es ist geschafft, Umzug von 340 auf 460 Liter...
    Von fuermich im Forum "über 400 Liter" - User Aquarien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 20:51
  5. MalawiBecken (200 liter)
    MalawiBecken (200 liter): hiho ! also ich hab mich nach langem überlegen...
    Von Gast8939 im Forum Besatzfragen: bis 200 Liter Aquarien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2003, 11:51

Andere Themen im Forum Besatzfragen: bis 200 Liter Aquarien

  1. Bestandserweiterung 112l Gesellschaftsaquarium - große Fische?
    Hallo alle zusammen, Ich habe mir mein...
    von misterfopper
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 13:42
  2. RIO 180 Südamerika besatzfrage
    hallo zusammen, ich habe vor mir ein RIO180...
    von phillus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 20:53
  3. Becken 120l - Aale als Besatz?
    Hallo zusammen, ich habe ein 120l Becken....
    von mingranos
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 16:43
  4. Besatz 200l
    Schönen Guten Tag! Gestern habe ich mein erstes...
    von Gast20468
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 10:55
  5. 112l
    hallo :winke Muss mal gerade hier für einen...
    von Gast19498
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 17:42

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Malawibecken 200l

malawi 200 liter

malawibecken 200 liter

malawi aquarium 200l

200 liter malawi besatz
200 liter malawibecken
malawisee aquarium 200l
kies im barschbecken
malawibecken kies
malawi becken 200l
malawi eckaquarium 200 liter
malawi aquarium 200 liter
malawibecken mit kies
welchen kies für malawibecken
Malawibecken 200 liter einrichten
besatz für ein 200 liter malawibecken
200l malawi becken
africanfish.com
barsche im 200 l aquarium
200 liter malawi becken einrichten
malawi besatz 200
malawi aquarium einrichten 200l
malawi unter 200 Liter
besatz 200l malawi
16 malawis in 200 liter

Stichworte

Sie betrachten gerade MalawiBecken (200 liter).